4hufeimglueck | Senta
16278
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16278,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode_popup_menu_push_text_top,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive
Category
Regenbogenponys
Hallo ihr da draußen, ich bin wohl die kleine Senta…..
Ihr fragt euch, warum ich “ ihr da draußen “ sage?
Das kann ich euch erzählen:
Zusammen mit vielen anderen Ponys und Pferden lebte ich bis vor Kurzem noch auf einer kleinen Wiese, bzw in einem Schlammloch .
Ich gehörte zu den Kleineren dort. Als ich zur Welt kam waren Rambo und Leni schon 4 Monate alt.
Und weil dort so viele waren, und mir der Schlamm bis zum Bauch reichte, hatte ich immer große Angst.
Angst nicht hinter meine Mama hinterher zu kommen.
Angst, nicht rechtzeitig zur Seite springen zu können, wenn die Großen tobten.
Angst, verletzt zu werden.
Ich wollte mich häufig verstecken,
nur weglaufen konnte ich nicht….
Zu tief steckte ich ständig im Schlamm…
Und so versteckte ich mich in meinem eigenen kleinen Schneckenhaus.
Und hier bin ich die meiste Zeit noch drin.
Ich beobachte Leni meine Freundin und freue mich für sie, dass sie Leona als Freundin gefunden hat.
Und ich freue mich auch, dass sie Möhrchen von den netten Frauen bekommt…..
Ich würde auch so gerne, aber ich traue mich noch nicht.
Ich traue mich nicht heraus aus meinem Schneckenhaus…..
Aber ganz bald werde ich es schaffen! Das weiß ich!