4hufeimglueck | Vermittlung
15628
paged,page-template-default,page,page-id-15628,page-parent,paged-2,page-paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode_popup_menu_push_text_top,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Abwicklung der Vermittlung

Vermittlungsablauf:
Interessieren Sie sich für einen unserer Schützlinge? Gerne beantworten wir Ihnen alle offenen Fragen per E-Mail. Wir bitten Sie uns das Anfrageformular mit Ihrer Selbstauskunft zusenden. Den Selbstauskunftsbogen finden Sie im „Download-Bereich“ der Seite. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Bei unserem ersten Gespräch informieren wir Sie so detailliert wie möglich über das betreffende Pferd. Sie können uns erste Informationen über die Unterbrinungsmöglichkeiten geben und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat für alle offenen Fragen zum Vermittlungsablauf zur Verfügung. Für uns ist die oberste Priorität, unsere Schützlinge in die besten Hände zu vermitteln. Eventuell mussten sie in ihrem Leben bereits traumatische Erfahrungen sammeln. Von nun an soll es ihnen gut gehen und sie sollen in tierliebe und verantwortungsbewusste Hände gegeben werden. 

Deswegen, und damit Sie Ihre Entscheidung eines unserer Pferde bei sich aufzunehmen noch einmal realistisch überdenken können, haben wir so viele Fragen an Sie. Nachdem alle offenen Fragen geklärt sind und der Auskunftbogen ausgefüllt vorliegt informieren wir Sie über den aktuellen Transport, Kosten und klären Sie über alle gesundheitlichen Risiken auf.
Wie jeder Tierschutzverein, sei er im In-, oder Ausland tätig, erheben auch wir für die Überlassung eines Schützlings eine sogenannte Schutzgebühr.
Unsere Schutzgebühr beträgt für Pferde, Ponys und Esel je nach Freikaufpreis
€ 300,- – 1500,-. 
Sie können die jeweilige Schutzgebühr bei jedem Schützling  sehen. Die Schutzgebühr ist kein „Preis“ den wir für unsere Tiere erheben. Sie dient in erster Linie dem Schutz der Tiere. Die Schutzgebühr können Sie bar bezahlen, oder an uns überweisen. Eine Ratenzahlung können wir aufgrund der hohen Kosten, die wir als Verein an allen Ecken und Enden haben, leider nicht vereinbaren.
Mit der Schutzgebühr unterstützen Sie den Verein in allen Belangen. Jeder Cent kommt den Tieren direkt zu Gute. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die genaue Verwendung der Schutzgebühr.
Die Schutzgebühr deckt nur einen geringen Teil der Kosten, die schon vor der Vermittlung eines jeden Tieres angefallen sind.
Diese sind:
• Impfung/en
• Wurmkur/en
• Mikrochip inklusive Implantierung
• Equidenpass
• ggf. Kastration
• Futter
• unter Umständen auch Unterbringungskosten
• Zertifikat zur Ausreise
Hinzu kommen die Transportkosten von 400,- – 600,-.
Diese sind beim Transporteur direkt zu zahlen.